Birs - Genna Website 2018

Direkt zum Seiteninhalt
Wanderungen 2018
Von Aesch BL bis zum Park im Grünen Basel, der Birs entlang

Was ist das für ein fürchterliches Riesentier? Ein Dinosaurier. Er empfängt uns kurz vor dem Ziel, im Park im Grünen Basel. Dieser Park ist ein tolles Geschenk der Migros an die Schweiz, das Relikt der Ausstellung Grün 80. Das wunderschöne Seerestaurant mit der Terrasse kommt am Schluss der Wanderung vom 16. April 2018 entgegen: hier lässt sich gut sein, beim Wasserspiel, bei der Sicht auf den Dino und über die Ebene hinweg. Bevor wir nach "geiz ist geil" in er Migros rufen, solltn wir uns bewusst sein, dass die Migros seit Jahrzehnten mit dem Kulturprozent und dem sozialen-kulturellen Engagement mehr tut für die Gesellschaft als jede andere Firma, jedenfalls viel mehr als all die "geiz ist geil"-Läden aus dem nördlichen Kanton, die mit ihrem täuschenden Marktgeschrei nur noch aufregen. Hier zwei Rappen billiger, dort drei Rappen, und überall steht "Schweiz" drauf  - auch wenn die Sachen nur etwas nach Schweiz riechen. Legal natürlich, denn unsere swissness-Regelung lässt all das zu. Die Migros lässt einen Grossteil der Produkte immer noch in der Schweiiz herstellen, viele Arbeitsplätze hängen daran, und es ist nur zu hoffen, dass der neue Chef nicht plötzlich in eine Sparhisterie verfällt, weil die Gewinnmarge zurückgegangen ist.
Die Wanderung von Aesch der Birs entlang ist zeitweise etwas gestört durch die Autobahn, doch nach einigen hundert Metern gelangt man zum Reinacher-Ried, das seinesgleichen sucht. Auch ein Biber soll hier hausen, allerdings haben wir den verpasst. Im Merianpark entlassen uns dann riesige Rhododendronsträucher in die laute Wirklichkeit der Grosstadt Basel, vorher hat man alles rundherum vergessen.
Zurück zum Seiteninhalt